An alle Aktionäre des Flughafen Wien

Sie können ab sofort das Teilangebot für Aktien des Flughafen Wien annehmen

33,00 € pro Aktie

Die Aktionäre der Flughafen Wien AG können ab sofort das Kaufangebot der Airports Group Europe S.à r.l. (Airports Group Europe), einer indirekten Tochtergesellschaft des IFM Global Infrastructure Fund (IFM GIF), annehmen.

Der Angebotspreis von 33,00 € je Aktie entspricht einer Prämie von 25.5% gegenüber dem Schlusskurs des letzten Handelstages vor dieser Ankündigung vom 13. Juni 2022.

Die Annahmefrist für dieses Angebot endet am 6. Oktober 2022 um 17:00 Uhr (Wiener Zeit).

Das Angebot

Airports Group Europe S.à r.l. (Airports Group Europe), eine indirekte Tochtergesellschaft des IFM Global Infrastructure Fund (IFM GIF), macht ein freiwilliges öffentliches Teilangebot an alle Aktionäre über rund 9.99% der Aktien der Flughafen Wien Aktiengesellschaft (ISIN AT00000VIE62).

Basierend auf öffentlichen Ankündigungen seitens der Stadt Wien, des Landes Niederösterreich sowie der Mitarbeiter-Stiftung, erwartet Airports Group Europe, dass das Angebot nur von Streubesitzaktionären angenommen wird. Wir streben mit diesem Angebot keine Kontrolle über den Flughafen Wien an.

IFM GIF wird durch IFM Investors beraten, einem globalen Fonds Manager im Besitz einer Gruppe australischer Pensionsfonds. IFM Investors investiert im Auftrag von mehr als 600 institutionellen Investoren für die Altersvorsorge von 120 Millionen Erwerbstätigen auf der ganzen Welt.

Die Annahmefrist für dieses Angebot endet am 6. Oktober 2022.

Wir empfehlen Aktionären, die das Angebot annehmen wollen, sich so bald wie möglich mit ihrer Bank in Verbindung zu setzen. Aktionäre können dieses Angebot nur durch eine an ihre Bank gerichtete schriftliche Annahmeerklärung annehmen. (Weitere Details entnehmen sie Bitte der Sektion Verkaufsanleitung und sowie dem Angebotsdokument

Registrieren Sie sich, um informiert zu bleiben



    Registrierte Teilnehmer werden über den Fortgang des Angebots informiert und an wichtige Termine erinnert.

    Der Preis

    Der Angebotspreis von 33,00 € pro Aktie entspricht:

    • einer Prämie von 25.5% gegenüber dem Schlusskurs des letzten Handelstages vor der Ankündigung des Angebots am 13. Juni 2022, und
    • einer Prämie von 21.3% gegenüber dem handelsvolumengewichteten durchschnittlichen Börsenkurs (VWAP) der letzten sechs Monate vor der Ankündigung des Angebot am 13. Juni 2022.

    Wir glauben, dass das Angebot einen attraktiven Preis für Streubesitzaktionäre darstellt.

    Die Annahmefrist für dieses Angebot endet am 6. Oktober 2022.

    Vorbehaltlich der im Angebotsdokument dargelegten Bedingungen wird der Angebotspreis innerhalb von 10 Börsentagen nach Ablauf der Annahmefrist zur Gänze ausbezahlt (i.e. spätestens am 20. Oktober).

    Werner Kerschl

    Werner Kerschl

    Executive Director,

    Infrastructure, IFM Investors
    „Wir begrüßen die Entscheidung der Übernahmekommission, die Veröffentlichung unseres Teilangebots zur Aufstockung unserer Beteiligung am Flughafen Wien nicht zu untersagen.

    Wir sind der Ansicht, dass der Angebotspreis, auf Grund der weiterhin großen Unsicherheiten für den Luftverkehr, eine attraktive Prämie darstellt.

    Darüber hinaus sind wir der Ansicht, dass das Angebot auch ein Liquiditätsereignis für Anteilseigner darstellt, um ihre Anteile einer ansonsten relativ illiquiden Aktie zu einem attraktiven Preis anzubieten.

    Als Miteigentümer am Flughafen Wien für die letzten sieben Jahre und als langfristiger Investor im Auftrag von Pensionfonds und von institutionellen Anlegern haben wir Österreich als attraktiven Investitionsstandort zu schätzen gelernt.

    Wir werden uns weiterhin für die Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern einsetzen und das Management dabei unterstützen, seine Strategie für den Flughafen Wien im Interesse der lokalen Gemeinden, der Passagiere, der Airline-Kunden, der Mitarbeiter und des Wirtschaftsstandortes fortzusetzen.“

    Angebotsdokument

    Das Angebotsdokument enthält die vollständigen allgemeinen Geschäftsbedingungen des Angebots.

    Das Angebotsdokument wurde von der österreichischen Übernahmekommission geprüft und nicht untersagt.